Sonderpädagogischer Dienst

Der Sonderpädagogische Dienst hilft herauszufinden, welchen Beitrag die schulische Bildung für das höchst mögliche Maß an Aktivität und Teilhabe leisten kann. Gemeinsam mit allen an der frühkindlichen und schulischen Bildung und Unterstützung des Kindes oder Jugendlichen beteiligten Personen wird mit Hilfe diagnostischer Verfahren der für das Kind am besten geeignete Bildungsweg gesucht.

Die Lehrkräfte im Sonderpädagogischen Dienst kooperieren mit den allgemeinen Schulen im Schulamtsbezirk Calw hinsichtlich Schülerinnen und Schülern, welche in ihrem schulischen Umfeld andauernde Lernschwierigkeiten zeigen und dem durchschnittlichen Leistungsniveau der Klasse nicht folgen können.

Sind alle, der allgemeinen Schule möglichen, Fördermaßnahmen ausgeschöpft und zeigen keine ausreichende Wirkung, so kann die Schule mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten mit dem Sonderpädagogischen Dienst der Seeäckerschule mit Hilfe des Formulars Kontaktaufnahme mit dem SD und dem Pädagogischen Bericht in Verbindung treten. Ein Sonderpädagoge wird daraufhin an mehreren Terminen die Schule besuchen, mit Lehrern und Eltern sprechen, ggf. im Unterricht hospitieren, mit dem Kind arbeiten sowie ggf. standardisierte Tests durchführen. Im Anschluss findet ein Abschlussgespräch statt, bei dem die Ergebnisse den Lehrern und Eltern vorgestellt und entsprechende Fördervorschläge gemacht werden. Ziel ist der Verbleib des Kindes an der allgemeinen Schule.

Sollte im Anschluss an die Kooperation mit dem Sonderpädagogischen Dienst der passende Lernort gesucht werden müssen, so können die Erziehungsberechtigten mit der Schule einen Antrag auf Überprüfung des Anspruchs auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot (Direkte Verlinkung zum Worddokument) stellen. Mit Hilfe standardisierter Testverfahren, Beobachtungen, ärztlicher und therapeutischer Diagnosen sowie Gesprächen mit allen an der frühkindlichen und schulischen Bildung und Unterstützung des Kindes oder Jugendlichen beteiligten Personen wird anschließend ein sonderpädagogisches Gutachten erstellt. Über den Inhalt und die Ergebnisse werden die Erziehungsberechtigten abschließend ausführlich informiert. Gemeinsam wird in der Beratungssituation der für die Ansprüche des Kindes bestmögliche Förderort gesucht.
 


 
Regina Hemminger
Leitung des Sonderpädagogischen Dienstes

E-Mail: regina.hemminger@seeaeckerschule.de

 
Laura Amt
Sonderpädagogischer Dienst

E-Mail: laura.amt@seeaeckerschule.de

 
Gabriele Walter
Sonderpädagogischer Dienst

E-Mail: gabriele.walter@seeaeckerschule.de